×
News # LAZ Puma Top-Team Sponsoren Leben-Leidenschaft-LAZ Shop Kontakt

News

Luis Gonzalez Diaz (Mitte)
18.07.2022

Gonzalez-Diaz krönt Saison mit zwei Finalläufen!

Mit gleich zwei Endlaufplatzierungen bei den Deutschen Meisterschaften in Ulm stach aus Siegburger Sicht am vergangenen Wochenende der Lülsdorfer Nachwuchssprinter Luis Gonzalez-Diaz (LAZ Puma Rhein-Sieg) hervor. Über 100 m verbesserte er seine persönliche Bestleistung am Samstag bereits im Vorlauf und stellte mit 10,87 sec. einen neuen Kreisrekord auf. Insgesamt wurde er 5. und schrammte im Endlauf in 10,88 sec. nur wenige Hundertstel an der Bronze-Medaille im U18-Wettbewerb vorbei. Über 200m am Sonntag verbesserte er seine persönliche Bestleistung und den eigenen LAZ-Rekord trotz müder Beine auf 22,24 sec.. Im Endlauf wurde er bei starkem Gegenwind in 22,53 sec. Siebter. Eine tolle Vorstellung! Sein Trainingsgruppenkollege Maurice Grahl (LAZ) startete am Samstag in der Altersklasse U20 über 100m und setzte am Ende einer durch Hüftproblematiken erschwerten Saison ein dickes Ausrufezeichen. Noch nicht komplett beschwerdefrei lief der Deutsche Vizemeister des vergangenen Jahres 10,61 sec. im Zwischenlauf. In einem äußerst starken Feld reichte dies nicht ganz zum Erreichen des Endlaufs, den Chidiera Onuoha vom THC Brühl in sehr starken 10,37 Sekunden für sich entschied. Dennoch zeigte sich durch den insgesamt 9. Platz ganz deutlich, dass in den kommenden Jahren mit Maurice in der Sprintspitze Deutschlands fest zu rechnen ist.

In einem relativ gleichmäßigen Rennen lieferte Celine Schneider (LAZ), bei ihrer ersten Deutschen Jugendmeisterschaft, auf den Punkt ab. Mit neuer persönlicher Bestzeit von 4:48,84 min. und einem starken Schlussspurt fing sie Liane Gardeweg (TuS Köln rrh) noch auf der Zielgraden ab, wodurch sie die NRW-Meisterin hinter sich lassen konnte. Mit einem tollen Platz 7 im zweiten Vorlauf reichte es leider nicht ganz für den Endlauf.

Nach einer Erkältung vor 2 Wochen ging Eliah Rieck (LAZ) nicht mit den besten Bedingungen bei den Deutschen Jugendmeisterschaft an den Start. Dennoch war der junge Athlet sehr entschlossen und konnte Gesund die 3000m bestreiten. Mit einem flotten ersten Kilometer in 2:46 min. versuchte Eliah Rieck den Kontakt zur Spitze zu halten. Auf dem zweiten Kilometer musste er dann dem hohen Anfangstempo leider Tribut zollen. Die ersten drei zogen weg und das Feld holte auf. Nachdem die 2000m-Marke in 5:50min passiert wurde, kämpfte Eliah bis zum Schluss und konnte in guten 8:45,75 min sich den 12. Rang sichern.