Justus Kaufmann glänzt als DM-Achter

10.03.2019

Soviel vorab: Der Abstecher des LAZ-Quartetts von Puma Rhein-Sieg zur Cross-DM ins bayerische Ingolstadt hatte sich am Samstag gelohnt. Hier fanden im bestens hergerichteten Hindenburgpark auf profiliertem Geläuf die Titelwettkämpfe für die besten deutschen Crossläufer statt. Dem jungen, aufstrebenden LAZ-Langstreckler Justus Kaufmann hatte man schon im Vorhinein in der Klasse M U20 einen Top-Ten-Platz zugetraut. Da aber war der Wunsch in erster Linie Vater des Gedankens. Erstaunlich: in den beiden ersten von sechs Runden führte der 17-Jährige das Feld von 95 Teilnehmern auch zur Verwunderung der Insider kess an und ließ gar Vermutungen auf einen Bronzerang aufkommen. Auf den letzten 500 Metern mußte Kaufmann jedoch seinem Anfangstempo Tribut zollen und beendete mit geringen Rückständen auf die vor ihm einkommenden Läufer in 21:02 Minuten mit einem zuvor nicht vermuteten achten Rang das beste DM-Ergebnis seiner jungen Karriere. Die Clubkollegen Luke Kelly (49./23:41) und der noch der B-Jugend angehörende Lukas Hennes (50./23:42) sorgten dafür, dass das LAZ-Trio auf dem 6.100 m- Kurs in der Mannschaftswertung (107 Punkte) noch Platz sieben erreichte und lediglich zwei Pünktchen zu Rang sechs fehlten. Zuvor hatte sich auf der Männer-Mittelstrecke (4.100 m) Dennis Gerhard (LAZ) mit Platz zehn (13:17 Min.) erheblichen Respekt verschafft. Dabei hatte der 23-Jährige neben kluger Laufeinteilung von der vorherigen Streckenkenntnis als Student profitiert. LAZ-Cheftrainer Thomas Eickman am Ende der Veranstaltung: „Es hat sichtlich Freude gemacht zu sehen, mit welcher Bravour sich alle durchgekämpft haben. Wir haben in jedem Fall eine junge Mannschaft mit Zukunftsperspektiven!" (Autor: Werner Freytag)

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: Justus Kaufmann glänzt als DM-Achter

Fotoserien zu der Meldung


Justus Kaufmann glänzt als DM-Achter (10.03.2019)