RSS-Feed   Teilen auf Facebook   Teilen auf Twitter   Als Favorit hinzufügen   Link verschicken   Drucken
 

Favoritensiege und ein deutscher Rekord bei der Deutschen Straßenlaufmeisterschaft über 10km

17.09.2019

Siegburger waren am Sonntag Zeugen eines leichtathletischen Großereignisses. Parallel zum 13. Hit Citylaufs fanden am Sonntag die Deutschen Meisterschaften im 10km-Straßenlauf statt. Insgesamt 1.280 Läufer zählte die Veranstaltung. 600 Athleten hatten sie sich für die Deutschen Meisterschaften qualifiziert, 680 für den Hit-Citylauf gemeldet. Die Siegburger sahen spannende Rennen mit erstklassigen Zeiten und einen deutschen Rekord. Und das obwohl die Strecke ambitioniert war und eine Steigung über 900m sowie Kopfsteinpflaster den Athleten einiges abverlangten. Sie mussten den Rundkurs von 2,5km viermal durchlaufen. Bei optimalen äußeren Bedingungen holte sich Amanal Petros (TV Wattenscheid) in 28:54 Minuten den DM-Titel. Das war der zweite nach 2017. Dahinter folgten Simon Boch (LG Telis Finanz Regensburg) in 28:56min und Dominik Notz (LG Telis Finanz Regensburg) in 28:58min. Bester LAZ-Athlet bei den Männern war Florian Herr als 106. mit einer Zeit von 33:49min, Frederik Ortmann kam als 114. auf eine Zeit von 34:02min. Nach langer Krankheit zeigte sich auch Justus Kaufmann in aufsteigender Form. Mit seiner Zeit von 34:04min erreichte der 18-jährige Platz 25 in der Altersklasse U23. Justus verfehlte seine Bestleistung lediglich um drei Sekunden. Bei den Frauen bestätigte Miriam Dattke (LG Telis Finanz Regensburg) ihre Favoritenstellung. Die 21-Jährige wurde ihrer Favoritenrolle gerecht und lief nach 32:43min über die Ziellinie. Ihre persönliche Bestzeit verbesserte sie um rund eine halbe Minute. Katharina Steinruck (LG Eintracht Frankfurt) wurden mit einem Rückstand von zwei Sekunden auf die Meisterin (32:45m) mit Silber belohnt. Auf Rang drei kam Anja Scherl (LG Telis Finanz Regensburg; 33:06m) ins Ziel. Beste LAZ-Athletin war Maike Schön, die sich dank einer Zeit von 35:43min Rang 18 sicherte. Rang 42 ging an Dioni Gkorla, die für die vier Runden eine Zeit von 38:00min benötigte. Einen neuen deutschen Rekord stellte das Frauen-Team der LG Telis Finanz Regensburg auf, die die alte Bestleistung von 1:41:44h aus dem Jahr 2003 deutlich verbesserte. DM-Meisterin Miriam Dattke (32:43 min), die Bronzemedaille-Gewinnerin Anja Scherl (33:06 min) und die Neunte Domenika Mayer (35:13 min) erreichten in der Mannschaftswertung eine Zeit von 1:41:02h. Emotionales Highlight der Siegerehrungen nach den Meisterschaftsläufen war sicherlich die Ehrung von Miriam Dattke: Zwei Jahre nach der U20-EM im italienischen Grosseto wurde der jungen Athletin der LG Telis Finanz Regensburg nachträglich die Goldmedaille über 5.000 Meter überreicht. Die Goldmedaille wurde der damaligen Siegerin, der Niederländerin Jasmijn Lau aberkannt. Miriam Dattke kann sich mit ihrer Zeit von 16:39,81 Minuten nun U20-Europameisterin nennen.

Gute Zeiten sahen die Siegburger auch beim Hit-Citylauf. Bei den Männer lief Nick Emde (SSF Bonn Team artegic) im10km-Citylauf in 33:22s als Erster ins Ziel. Simon Nolte (SSF Bonn Team artegic) und Luis Gabriel Braukhoff (LG Fulda) kamen auf die weiteren Plätze. Bester LAZ-Athlet war Georg Foustanas als 17. in 39:10min. Sein Vereinskollege Markus Ostrominski lief die vier Runden in 40:56min (Platz 29). Bei den Frauen holte sich Marlen Günther vom veranstaltenden LAZ Puma Rhein-Sieg die Silbermedaille in der Altersklasse W35 in 40:00min.

Eine weitere Silbermedaille ging für den LAZ Puma Rhein-Sieg an die M 35 Mannschaft mit Christian Gemke, Jens Röskens und Thaddäus Cuypers (1:45:14min).  Eine  Bronzemedaille errang das M40-Staffelteam des LAZ mit Dirk Breunung, Daniel Weiser und Dennis Klusmann.

Über 5km siegte überlegen der Shooting-Star des laufenden Jahres Eliah Rieck. Das 15-jährige LAZ-Talent kam in 17:32min ins Ziel und damit 46s vor Berno Hildebrand. Rang drei ging in 18:35min an Wiktor Vernikov. Auf Rang vier folgte sein Bruder Jan (19:41min). Bei den Frauen erzielte die Schwester Sonja Vernikov einen Start-Ziel-Sieg. Sie benötigte für die zwei Runden 18:08min. Nach 19:49min kam die Zweite, Nele Siebert, ins Ziel. Siebte in 21:54min wurde Tamika Vomberg. Nach dem Zieleinlauf der Bambini-Mädchen am Nachmittag resümierte der Organisator und sportliche Leiter des TV Kaldauen/Laz Puma Rhein-Sieg: „Dieser Tag war eine echte Werbung für den Laufsport und dank der über 150 Helfen, den Sponsoren und der Hilfe der Stadt Siegburg einer überaus gelungene Veranstaltung!“

 

Weitere Ergebnisse:

WU23: 8. Dioni Gkorla (LAZ) 38:00 min ;

M 40 : 7. Dirk Breunung (LAZ) 34:44 min) ; 8. Daniel Weiser (LAZ) 35:08 min)

6. LAZ 2. Mschft. ( Achtendung – Schmähling – Himmel) 1:58:12 min) 

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: Favoritensiege und ein deutscher Rekord bei der Deutschen Straßenlaufmeisterschaft über 10km

Fotoserien zu der Meldung


Favoritensiege und ein deutscher Rekord bei der Deutschen Straßenlaufmeisterschaft über 10km (22.09.2019)

Veranstaltungen
 

Nächste Veranstaltungen:

01.12.2019 - 10:00 Uhr
 
 
 
Twitter
 
Stützpunktverein
 

Logo-2

 
 

 

 

Wierig

Regupol